Pasta, Gemüse & Co

Wasser und Weizen wurden zwar von den Chinesen und den Arabern entdeckt, gekocht und in Teigform zubereitet, aber erst die Italiener machten eine Kunst daraus - Pasta! Seitdem sind in Italien hunderte von Pasta-Variationen kreiert worden und zum Glück kannte die Kreativität der Stiefelbewohner dabei keine Grenzen.

Italiener mischen übrigens die Pasta schon in der Schüssel mit der Sauce - da verkleben die Nudeln garantiert nicht und man kann das Ganze gleich fix unf fertig duftend und dampfend servieren.

Dank der Entdeckung Amerikas konnte die italienische Küche um eine lebenswichtige Zutat bereichert werden - die Tomate. Auch damit wussten die Italiener die Welt zu entzücken - egal ob roh, gekocht, geschält, passiert oder konserviert. Im perfekten Duo mit Pasta, als Antipasti-Vorspeise oder pur als Salat.

Neben Spargel, Fenchel, Artischocken, Broccoli, Knoblauch, Pilzen und anderen gesunden Gewächsen ist die Tomate aber nur eine Spezialität aus dem italienischen Gemüsegarten. Ohne deren liebevolle Aufzucht, Ernte, Auswahl und Zubereitung die italienische Küche nicht wäre - Einzigartig!